© Fotos: Weimer GmbH

Errichtung einer offenen, oberirdischen Großgarage mit 450 Stellplätzen

Eine bestehende Industriehalle wurde zurückgebaut und die Baugrube, welche in den ursprünglichen Keller integriert wurde, vorbereitet.
Das aufgehende Gebäude wurde mit Abstand zu diesen Bestandswänden errichtet, um die Belüftung der Parkebene im Untergeschoss zu gewährleisten.
Im Zuge der Rückbauarbeiten wurde ersichtlich, dass ein Entkopplungsbauwerk (Trogbauwerk) zum Nachbargebäude Eventhalle benötigt wird. Dieses wurde ebenfalls geplant, genehmigt und umgesetzt.

  • Parkhaus für umliegendes Büro- und Gewerbegebiet

Errichtung in Stahl- / Betonverbundbauweise, Tragwerk bestehend aus verzinkten Stahlprofilen, Fahrbahn-Deckenplatten und Fahrbahn- Rampen aus oberflächenfertigen Stahlbeton-Fertigteilen.
Treppenhäuser in offener Bauweise aus Stahlbetonfertigteilen mit oberflächenfertigen Treppenläufen und Treppenpodesten, Rampenüberdachungen aus Trapezblechen mit Antitropfbeschichtung.
Außenwände offen, Stahlgeländer entlang der Deckenkanten, Verkleidung der Außenwand entsprechend dem Schallschutzgutachten, Schließung von Teilbereichen mit schallmindernden Iso-Paneelen.
Gewährleistung Brandschutz zum Bestandsgebäude mit Herstellung einer Brandwand und Rückbau des Bestandsgebäudes um eine Gebäudeachse für Einhaltung Mindestabstand von 5m

Löschwasseranlage zum Anschluss an trockene Steigleitung für beide Treppenhäuser / Fluchtweg

Keine Einhaltung der Anforderungen der Energiesparverordnung erforderlich

Juni 2017 - Juli 2018