Neubau eines Kinos inkl. Verwaltungseinheiten

Versammlungsstätte, Gastronomie, Büro- und Verwaltungsgebäude sowie Einzelhandel

Stahlbetonmassivbau mit WDVS bzw. vorgehängter, hinterlüfteter Natursteinfassade

geradlinig, einladend, modern

  1. Lüftungsanlage mit Klimatisierung
    Funktionsprinzip: bedarfsabhängig, Luftmenge wird entsprechend der besetzten Saal-Sitzplätze bzw. verkauften Eintrittskarten angepasst
  2. Sprinkleranlage
  3. Brandmeldeanlage
  4. Brandgasventilatoren
  • Energiebedarf = 90,9 kWh/(m2a)
  • Primärenergiebedarf = 110,3 kWh/(m2a)

Vorgaben nach ArbStättV

Kinopolis Darmstadt

Mai 2011 - April 2014