© Fotos: Sebastian Lulay

Neubau einer Montagehalle mit Bürokopfbau

Montagehalle mit Büronutzung

Halle: 

Stahlbetontragwerk mit Porenbeton-Außenwänden, Trapezblechdach mit Mineralfaserdämmung und Folienabdichtung.

Kunststofffensterelemente mit Isolierverglasung und Aluminiumaußenfensterbänken.

Firstlichtbänder mit RWA-Funktion.

Bürokopfbau:

Stahlbeton-Fertigteilwände mit Wärmedämm-Verbundsystem, Stahlbetondecken für Estrich / Hohlraumboden.

Innenausbau mit Metallständerwänden und verglasten Systemtrennwänden.

Alu- und Kunststofffensterelemente mit Isolierverglasung und äußerer Aluminiumfensterbank sowie innerer Fensterbank aus Holzwerkstoff, außenliegender Sonnenschutz.

  • Rauch- und Wärmeabzugsanlage
  • Brandmeldeanlage als Rauchansaugsystem (RAS)
  • Hallenbeheizung über Deckenstrahlplatten
  • mechanische Be- und Entlüftung der Sanitärbereiche 
  • automatisierte Nachtauskühlung der Halle über elektrisch angetriebene Lichtbandklappen und Kippflügelfenster

Primärenergiebedarf = 152,68 kWh/(m²a)

Vorgaben nach ArbStättV

Schunk Dienstleistungsgesellschaft mbH
Bau- und Infrastrukturmanagement
Rodheimer Straße 59
35452 Heuchelheim

Januar 2019 - Oktober 2019