© Fotos: Weimer GmbH

Rückbau mehrerer Produktionshallen und kleineren Werkstatt- und Versorgungsbauten.
Aushub der Baugrube für eine neue Produktions-/Lagerhalle.

Übernahme der Gebäude nach Produktionsende und dem Ausbau intakter Produktionsmaschinen.
Hoher Aufwand im Bereich der Entrümpelung und Entkernung.
Schadstoffsanierung von Asbestdacheindeckungen, KMF-Isolierungen und PAK-haltigen Stampfasphaltfliesen
Kurze Ausführungszeit für Rückbau und Baugrube.

Gebäude mit ca. 37.100 m³ umbauter Raum.
Baugrube mit ca. 17.400 m³ Aushub 

Rückbau und Erdbau im laufenden Produktionsbetrieb.
Bau einer provisorischen Werksstraße. 
Rückbau einer Versorgungsbrücke über der Werkstraße.
Rückbau eines 29 m Hohen Kamins. 
Mineralisches Abbruchmaterial wurde vor Ort mit einer Brechanlage aufbereitet.
Bestandteil der 17400 m³ Aushub waren 5600 Tonnen belastete Erden, die es zu separieren und fachgerecht zu entsorgen galt. 

Juni 2021 - August 2021